Kategorien
Allgemein

lucy kruger & the lost boys

Lucy Kruger & The Lost Boys sind eine Art-Pop/Alternative-Band mit Sitz in Berlin. Die Gruppe unter der Leitung der in Südafrika geborenen Künstlerin Lucy Kruger ist dafür bekannt, Musik voller Atmosphäre und Intensität zu schaffen. Ihr produktives Schaffen und ihre unvergesslichen Live-Shows haben sowohl beim Publikum als auch bei den Kritikern Aufmerksamkeit erregt.

Das aktuelle Album “Heaving” verschiebt die klanglichen Grenzen der Gruppe, ein Beweis für das konsequente Komponieren, Aufnehmen und Live-Auftritten der beiden vorangegangenen Jahre. Das Album wurde im April 2023 von Unique Records veröffentlicht. Es folgte eine einjährige Tournee sowohl in Europa als auch in Südafrika.

Lucy Kruger hat sich den Ruf einer einzigartigen und versierten Sängerin und Songwriterin erworben. Seither schrieb und nahm sie gemeinsam mit der bekannten Musikgruppe „The Frank Popp Ensemble“ einen Song auf. Sie tritt außerdem auch als Sängerin auf den kommenden Platten von „The Underground Youth“ sowie der hoch angesehenen Alternative-Gruppe „Swans“ auf.

live
Keine aktuellen Konzerte
website
Kategorien
Allgemein

leber

Die Leber ist ein Organ mit vielen Aufgaben. Arbeitet sie nicht mehr richtig, kann dies schwerwiegende Folgen für den gesamten Körper haben. Die Ursache für Lebererkrankungen ist das Fehlen eines moralischen Kompasses, welcher durch Egoismus ersetzt wird. Typische Symptome sind demnach Fremdenhass, tradierte Rollen, Sexismus, Korruption und Manipulationsreden.

Eine gesunde Denkweise sowie Punk kann Leberschäden vorbeugen.
Unsere Leberwerte sind das Ergebnis einer feministischen Abrechnung mit dem Patriarchat und verzerrten Machtverhältnissen.

live
Keine aktuellen Konzerte
Kategorien
Allgemein

fjørt

Es hat sich landauf, landab herumgesprochen, dass ein FJØRT-Konzert kein herkömmliches Live-Erlebnis ist. Immer mehr und mehr Menschen werden von den intensiven Shows des Kaiserstädter Trios angezogen.

Auf ihrer ersten größtenteils ausverkauften Tour zum aktuellen Album „nichts“ im Frühjahr 2023 vermeldete man erstmals vierstellige Besucherzahlen, es folgten Auftritte bei zahlreichen Festivals wie z.B. dem Hurricane-, Southside-, Deichbrand- oder Open Flair-Festival. Doch damit lange nicht genug der Abenteuer.

Im Oktober spielt die Band eine einwöchige USA-Tour, die mit einem Auftritt beim legendären „The Fest“ in Gainesville, Florida endet. Was FJØRT transportieren, ist trotz deutscher Sprache international verständlich.

live
Keine aktuellen Konzerte
website
Kategorien
Allgemein

tauchen

“Hängst du mit mir meine Wäsche auf?” Der Song >>bleib hier<< spricht von Intimität im Alltag, von emotionalem Nebel und Lust nach Zweisamkeit. “Komm bleib heut hier” – die Schönheit liegt im Augen- blick und dieser Augenblick soll heute nicht mehr aufhören. Lieber noch einen Waschgang rein und im Gefühl von frisch gewaschener Wäsche ausharren. Das gemeinsam mit dem Song veröffentlichte Musikvideo unter Regie von Gabriel Hyden lässt Sommergefühle im Winter erwa- chen. Der tanzbare Beat motiviert zum Wäsche waschen und macht gleichzeitig Lust auf Club. Vor allem aber macht er eines: neugierig auf mehr Sound von ‘tauchen’.

‘tauchen’ ist ein junges Musikprojekt aus Wien, bestehend aus Marten Kaffke, Eva Kehrer und Ilay Schwingshandl. Im Sommer 2022 fanden die drei Gefallen an dem gemeinsamen Spiel mit Klischees deutscher Pop Romantik. Deutschpop, ja, aber mit Tiefgang! Wie der Name der Band schon erahnen lässt, kratzen ihre Texte nicht nur an der Ober- fläche. Hier lässt sich Herzschmerz tanzbar verarbeiten.

live
26. April 2024
Neußerling, Noppen Air Festival

https://www.instagram.com/tauchenmusik/
Kategorien
Allgemein

crush

Seit Anfang 2016 spielen Crush aus Graz verträumten Pop mit bittersüßen Texten. Die Band besteht aus Christina Lessiak, Katrin Borecky, Christian Lach, Manfred Herzog und Verena Borecky. Musikalisch bewegen sich Crush im Bereich Power Pop, Dream Pop und Indie-Rock, wobei auch Einflüsse des düsteren 80er Jahre New Wave und Post Punk hörbar sind. Die Kompositionen sind vielschichtig arrangiert, oftmals komplex, kombiniert mit Popmelodien, die an die 1960er Jahre erinnern lassen.

Bereits im Mai 2016 veröffentlichen Crush ihre erste Demo-EP unter dem Titel DAMAGED GOODS. Daraufhin folgen Shows quer durch Österreich, Festivalauftritte (Rostfest, Broken Stage Fest, Tweety Party), im September die erste Tour durch Österreich, Deutschland und die Schweiz.

2017 folgt eine weitere EP mit dem Titel NO EASY WAY. Mit dem Song „Please Me“ landen Crush in der Rotation des Radiosenders FM4. Im September 2017 folgt eine zweiwöchige Tour durch Holland, Deutschland und Österreich. Im selben Jahr treten Crush auch am Showcase Festival Waves in Wien auf.

Am 27. April 2018 erscheint das Debütalbum SUGARCOAT auf Numavi Records, das von dem österreichischen Musikfonds, SKE, Land Steiermark und der Stadt Graz finanziell unterstützt wurde. Vorgestellt wird der Tonträger auf mehreren Release Shows in Österreich, Festivalauftritten (u.a. Popfest Wien, PictureOn, Rostfest) und einer Tour, die Crush erneut durch Holland, Deutschland und Österreich führt. Auf FM4 wird Crush außerdem zum Soundpark-Act des Monats April gekürt.

2019 folgen Arbeiten zum Minialbum SUNDOWN und weitere Konzerttätigkeiten. Sundown erscheint im Frühjahr 2020 auf Numavi Records und schafft es mit den Songs „There you go“ und „Twist & Shout“ erneut in die FM4 Rotation.

2020 wird Crush neben 14 anderen Bands als INES#talent ausgewählt und für den XA Export Award nominiert. Terminisierte Konzerte müssen leider aufgrund des Corona-Shutdowns verschoben oder abgesagt werden.

2020-2022 folgen Aufnahmen zum nächsten Langspieler, produziert von Christian Lach, aufgenommen von Christian Lach und Thomas Grassegger, welcher auch für den Mix des Albums verantwortlich ist. Weitere Aufnahmen und Mastering von Patrick Pulsinger.

Das zweite Album PAST PERFECT wird schließlich im Mai 2023 auf Numavi Records erscheinen und im Rahmen einiger Release Shows dem Publikum präsentiert werden.

live

Keine aktuellen Konzerte
website
Kategorien
Allgemein

cava

CAVA mögen Schaumwein, Garage und Punk. Dreckige Gitarrenriffs, viel Feedback und melodische Vocals dürfen dabei nicht fehlen. Doch so rough ihre Musik auch klingen mag — hinter der harten Hülle steckt ein weicher Kern.

Das Garage-Duo veröffentlicht im März 2023, knapp zwei Jahre nach seiner Gründung, das Debüt-Album „Damage Control“. Wie der Titel schon vermuten lässt, geht es dabei um nichts Geringeres, als sich so unversehrt wie eben möglich durch das Leben und seine alltäglichen Hürden zu schlagen. In den zwölf Songs setzen sich die beiden mit Themen wie der Suche nach Zuneigung, mit Schmerz, Depressionen und dem Leben (und Tod) im Kapitalismus auseinander. Sie ver- deutlichen dabei, wie eine Gesellschaft, die unfähig oder nicht bereit ist, außerhalb bestehender Kategorien zu denken, sich auf das eigene Wohlbefinden als auch auf zwischenmenschliche Beziehungen auswirkt. CAVA — und darum machen sie keinen Hehl — träumen von einer besseren Welt.

live
Keine aktuellen Konzerte
Kategorien
Allgemein

suck

Die ersten Töne erklingen und schon wird dir klar, dass bereits nach 66,6 Sekunden kein cm2 deines Outfits mehr trocken sein wird. Du befindest dich auf der high-volume-high-energy Punkrockshow von SUCK und dir werden nonstop erbarmungslos fuzzüberladene downstroke-Riffs und ein unwiderstehliches, dem Wahnsinn verfallend schepperndes Schlagzeug um die Löffel geschmettert. Die Vocals on top fetzen so verführerisch fies, dass sie dich dazu anstiften könnten die Hölle in Brand zu setzen. SUCK ist schnell, laut, hart und raffiniert.

Isabell (Vocals, Synthesizer), Patrick (Drums, Vocals) und Jakob (Gitarre, Bass) gründeten SUCK im Herbst 2018 in Kassel. Schon im Frühjahr 2019 spielten sie ihre ersten Konzerte und präsentierten mit der „FROG EP“ direkt zum Livedebüt ihre erste Veröffentlichung – der Startschuss des Konzertjahres 2019, in dem die Band auf fast 40 Shows in ganz Deutschland sowie in der Schweiz und in Frankreich kam. Besonders zu erwähnen sind dabei ausverkaufte Supportshows für Szenegrößen, wie Amyl and the Sniffers und Zig Zags sowie Headline Slots auf der Burger Invasion (DEU-HH) und dem Festival de la Cour Denis (FRA). Mit der 2020 global aufkommenden Pandemielage mussten nahezu alle für das Jahr geplanten Konzerte inklusive einer DEU und einer UK Tour abgesagt werden.

Seit dem hat SUCK ihr lang ersehntes Debütalbum fertiggestellt und wartet darauf, damit auf die Clubbühnen dieser nach Livemusik dürstenden Welt losgelassen zu werden, um endlich wieder leuchtende Augen und klingelnde Ohren zu hinterlassen.

live
Keine aktuellen Konzerte
Kategorien
Allgemein

gnackwatschn

Die nächste Gnackwatschn sitzt! Denn sechs Freunde aus der Steiermark präsentieren mit ihrer EP „Die Wöt wird si weiterdrahn“ den bisher stärksten Tonträger einer gesund gewachsenen Bandkarriere. Seit gut acht Jahren rebellieren die leidenschaftlichen Musiker mit Lebensfreude, Mundart, Rückgrat und einer hörbaren Gelassenheit gegen all jene Dinge, die uns im 21. Jahrhundert gegen den Strich gehen sollten. Wie sich das anhört? Volksmusik trifft auf Ska, Punk und Rock – so wie die Berliner Beatsteaks, nur auf Steirisch. Oder eben einfach Gnackwatschn!

Auf ihrem gemeinsamen Weg haben Robert Steinberger, Daniel Leskowschek, Gregor Krenker, Christoph Veit, Erwin Wonisch und Bernhard Liebminger mit ihrem Stilmix treue Fans im In- bzw. Ausland gefunden. Nach unzähligen Shows, wertvollen Erfahrungen auf Tour sowie beachtlichen Erfolgen mit den ersten Singles oder Alben folgt nun der nächste Streich: 2018 – es bricht aus, die Zeit rennt, der Druck steigt, es wird eng. Doch hier kommen Lieder, die uns über Wasser halten. Einfach loslassen! Denn eins steht fest: „Die Wöt wird si weiterdrahn“! Das hat auch der preisgekrönte Paul Pizzera erkannt und verleiht der Gnackwatschn auf dem gleichnamigen Titelsong seine wortgewandte Stimme. Aufbrechen, abreißen, aufbauen! Noch nie hat eine Gnackwatschn so gut geklungen wie die von den sechs Freunden aus der Steiermark.

Insgesamt sechs brandneue Songs sind auf „Die Wöt wird si weiterdrahn“ zu hören. Jedes einzelne Lied geht direkt ins Ohr, alle Nummern sind dafür geschaffen worden, live erlebt zu werden. Wer hier ruhig sitzen bleiben kann, braucht dringend eine Gnackwatschn. Ehrliche Texte – ganz ohne Blatt vorm Mund – werden von Bläsern angetrieben. Dabei darf die Steirische Harmonika nicht fehlen, das Schlagzeug treibt das ganze Spektakel endgültig zur Spitze. „Die Wöt wird si weiterdrahn“ – aber die Band Gnackwatschn schenkt ihren Fans und Freunden eine EP, die allen noch sehr lange Freude machen wird!

live
Keine aktuellen Konzerte


website
Kategorien
Allgemein

bikini beach

English:

„Everyone planning to pin down Bikini Beach’s musical style should start working on their hand-eye coordination. The three-piece rummages through a variety of genre toolboxes, picks out the bits and bobs that they like best and swiftly moves on to the next one. The only constants: A penchant for fuzz guitars and the reverb- drenched vocals of guitarist Nils Hagstrom and bass player Charlotte Love. To flesh out this foundation of garage grungyness, the band enlists the help of motorik- influenced psych and a pinch of swampy stoner rock and surf stylings. What may sound like a sparkly, but rather random concoction at first glance is lifted up by the trio’s songwriting chops, with which it’s able to infuse even the quieter moments with an air of hypnotic drive. In short: Trying to pigeonhole the band is hard – but joining Bikini Beach in tearing down genre boundaries with a chainsaw is easier than you think.“

Deutsch:

„Wer Bikini Beach musikalisch festnageln will, trainiert besser schon mal seine Hand-Augen-Koordination. Denn das Trio reißt jede Menge Genre-Schubladen auf, pickt sich das heraus, was ihm in den Kram passt, und springt direkt zur nächsten. Die einzigen Konstanten: Ein Faible für Fuzzgitarren und Schellenkränze und die hallverschleierten Vocals von Gitarrist Nils Hagstrom und Bassistin Charlotte Love. Diesen garagigen Grundstock erweitert die Band um von Schlagzeuger motorischen Psychrock, versumpften Stoner und die Surf-Versatzstücke. Dass dieses bunt glitzernde Päckchen nicht in die Beliebigkeit abrutscht und selbst in den ruhigeren Momenten hypnotischen Drive entwickelt, zeugt von den Songwriting-Qualitäten des Trios. Also: Besser Hammer und Nägel zuhause lassen und der Band bei der Zerlegung von Genregrenzen mit der Kettensäge zur Hand gehen.“

live
27. April 2024
Wien, Echoes of Erebos Festival

website
Kategorien
Allgemein

petrol girls

Die Zeit soll uns milder machen, aber für die Petrol Girls hat sie ihre feministische Politik zu einem immer stärkeren Cocktail destilliert. Passend, gerade wenn man bedenkt, dass ihr Logo vom ersten Tag an ein flammender Molotow-Cocktail war. Seit ihrer Gründung im Jahr 2012 ist die Band für ihren schnellen, chaotischen Punk bekannt, der von sexueller Gewalt bis hin zur Einwanderungspolitik viele politische Themen direkt ins Visier nimmt. In den letzten Jahren hat sich ihr Sound in eine nuanciertere Richtung entwickelt. Ihr Debütalbum „Talk of Violence“ aus dem Jahr 2016 war eine Explosion purer politischer Wut, während Sängerin Ren Aldridge auf „Cut & Stitch“ aus dem Jahr 2019 vertraute Themen aus einer persönlicheren Perspektive beleuchtete. Mit ihrem neuesten Werk „Baby“, das am 24. Juni über das Londoner Independent-Label Hassle Records veröffentlicht wurde, schlägt die Band nun eine neue Richtung ein. Diesmal mit einer guten Portion Impertinenz.

live
Keine aktuellen Konzerte
website